DAX: Neuer Rekordwert in Sichtweite

| 11. November 2013 | Keine Kommentare

Der deutsche Aktienindex DAX ist heute schleppend in den Handel gestartet. Impulse von der Unternehmens- und Konjunkturseite waren heute Mangelware. Im späteren Verlauf sind die Blue Chips hierzulande aufgewacht und konnten die Marke bei 9.100 Punkten überwinden. Ebenfalls zulegen konnte der EUR-USD. Bei der Gemeinschaftswährung hat der 200-Tage-Durchschnitt die Abwärtsbewegung vorerst aufgehalten. Der Goldpreis tendiert auch zum Nachmittag hin gen Süden.

Nach dem jüngsten Arbeitsmarktbericht am Freitag letzter Woche kamen Sorgen auf, dass die US-amerikanische Notenbank Fed die ultralockere Geldpolitik drosseln könnte. Inzwischen scheinen die Bedenken vor einem Ende der Geldschwemme ausgeräumt zu sein.

Bis zum heutigen Tag warten die Investoren weiterhin auf eine heftige Korrektur. Bislang blieb eine solche Konsolidierung aus. Vielmehr wurden etwaige Kursrücksetzer zum Einstieg genutzt. Dies spiegelt sich auch im Marktsentiment wieder. Der von der Deutschen Börse veröfentlichte Bull/Bear-Index notiert zurzeit auf dem höchsten Stand seit dem 10. Juli dieses Jahres. Infolge der ausbleibenden Korrekturen haben vor allem institutionelle Investoren offenbar ihre Vorsicht über Bord geworfen und kaufen deutsche Dividendenpapiere. Zudem wächst möglicherweise die Angst davor, die Jahresendrally zu verpassen.

(Marktkommentar von Christian Henke, IG)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.