US Arbeitslosenquote steigt weiter an – Dax behauptet die 7.800 Punkte-Marke

| 1. Februar 2013 | Keine Kommentare

Trotz der wieder steigenden US-amerikanischen Arbeitslosenquote behauptet der deutsche Leitindex nachhaltig die 7.800 Punkte-Marke. Nach zuletzt 7,8 Prozent im Dezember 2012, wurde eine Verbesserung auf 7,7 Prozent prognostiziert. Doch statt zu sinken stieg die Arbeitslosenquote im Januar 2013 auf 7,9 Prozent an. Scheinbar unbeeindruckt nahmen dies die Anleger war und scheinen weiterhin optimistisch nach vorne zu blicken.

Momentan notiert der Dax bei 7.837 Zählern und somit 0,8 Prozent im Plus.

Die Finanzmärkte scheinen die „Euro-Schuldenkrise“ almählig in den Hintergrund zu drängen. Die Lockerung der japanischen und amerikanischen Geldpolitik scheint ihre Brücken auch nach Europa zu bauen. Die europäische Gemeinschaftswährung scheint sich  auch an diesem Freitag erneut fester aus dem Handel zu verabschieden. Aktuell quotiert sie bei 1,3649 US- Dollar knapp 0,3 Prozent höher.

Im Rohstoffhandel können vorallem die Metalle Gold und Silber überzeugen. Die Goldunze legt 0,4 Prozent zu auf 1.672 US- Dollar. Silber gewinnt sogar 1,3 Prozent und steigt somit auf 31,89 US-Dollar /Unze.

(Marktkommentar von Stefan Hötte, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.