Dax präsentiert sich weiterhin kraftlos

| 15. November 2012 | Keine Kommentare

Der deutsche Leitindex befindet sich am heutigen Handelstag wieder in einer Abwärtsbewegung und notiert aktuell bei 7074 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 28 Punkten beziehungsweise 0,4 Prozent.

Die Hauptgründe für die heutige Schwäche am deutschen Aktienmarkt sind eine Kombination der anhaltenden europäischen Schuldenkrise, der schwächelnden US-Konjunktur und den jüngsten Unruhen im Nahen Osten.

In der vergangenen Nacht führte die israelische Armee ihre Angriffe auf die Region des Gazastreifen fort. Als Reaktion schlugen auf israelischem Boden Raketen, die im Gazastreifen gestartet wurden, ein. Hintergrund der jüngsten Eskalation ist die gezielte Tötung des höchsten Militärs der Hamas Bewegung durch die israelische Armee.

Die zuletzt gebeutelte europäische Gemeinschaftswährung kann von Äußerungen einiger US-Notenbänker profitieren und kostet zur Stunde 1,2764 US-Dollar. Mitglieder der FED hatten sich positiv in Hinsicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik der US-Notenbank geäußert.

Auf der Seite der Wirtschafts- und Konjunkturdaten stehen im heutigen Handelsverlauf einige möglicherweise marktbewegende Daten zur Veröffentlichung an. Neben dem monatlichen Bericht der EZB (10:00 Uhr) werden die Verbraucherpreise in der EU für den vergangenen Oktober  (11:00 Uhr) präsentiert.  Am Nachmittag kommen dann von der anderen Seite des Atlantiks die US- Verbraucherpreise  (14:30 Uhr), die wöchentlichen US- Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14:30 Uhr) sowie der Philadelphia FED Index für den November  (16:00 Uhr) auf das Tableau.

(Marktkommentar von Tobias Reichert, IG Markets)

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .