Dax nach dem gestrigen Kurssturz im Plus

| 8. November 2012 | Keine Kommentare

Nachdem die Börsen gestern weltweit erdrutschartige Verluste verzeichnen mussten startet der Deutsche Leitindex mit einem Plus in den Handelstag. Aktuell notiert der Dax bei 7262 Punkten und somit 0,48 Prozent beziehungsweise 35 Zähler im Plus.

Im Nachgang der US-Präsidentschaftswahl mit dem bekannt positiven Ausgang für Barack Obama machten Anleger weltweit erst einmal Kasse und bescherrten zumindest den US-Börsen den schwächsten Handelstag des Jahres. Dow Jones und der breiter gefasste S&P 500 Index beendeten den Handelstag  jeweils mit einem Minus von 2,4 Prozent.

In den USA scheinen die Sorgen um die amerikanische Wirtschafts- und Fiskalpolitik wieder den Alltag zu dominieren. Kritischster Punkt scheint das automatische Einleiten von Sparmaßnahmen in den USA zum Jahresende hin zu sein, sofern  die beiden Lager der Demokraten und Republikaner nicht gemeinsam einen Konsens zu ersten Sparmaßnahmen finden.

Diesseits des Atlantiks konnte die griechische Regierung ein massives Sparpaket mit dünner Mehrheit durch das Parlament bringen und somit Grundvorraussetzungen schaffen, um mit neuer Liquidität durch die EU versorgt zu werden.

Im Tagesverlauf sehen sich Anleger mit einer Flut von Quartalszahlen konfrontiert. Neben der Deutschen Telekom gewähren Siemens, die Deutsche Post, Heidelberg-Cement und Adidas Einblick in ihre Geschäftsbücher.

(Marktkommentar von Tobias Reichert, IG Markets)

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.