Dax markiert neues Allzeithoch – US-Politik scheinbar vor der Lösung

| 16. Oktober 2013 | Keine Kommentare

Auch zur Wochenmitte vermag der deutsche Leitindex wieder neue Allzeithochs zu markieren. Bis zum späten Nachmittag tendierte er noch innerhalb einer engen Preisspanne bei rund 8.800 Zählern seitwärts. Dabei wird das hiesige Börsenbarometer auch heute von der Hoffnung auf eine baldige Lösung im US-Etatstreit getrieben.

Unbestätigten Meldungen zufolge wollen Verhandlungsführer im US-Senat ein Ergebnis zur Anhebung der Schuldenobergrenze bereits in Kürze bekannt geben. Was dran ist, bleibt abzuwarten. Die Zeit drängt jedenfalls: bereits am morgigen Tag läuft die Frist zur Schuldengrenzenerhöhung ab – mit kaum absehbaren Konsequenzen für die Weltwirtschaft nebst internationalen Kapitalmärkten, da die weltweit größte Volkswirtschaft dann den Zahlungsausfall anmelden müsste. Besagte Meldungen hieven den Dax am späten Nachmittag auf ein neues Rekordhoch von 8.861 Punkten. Zur Stunde notiert der heimische Aktienindex bei 8.548 Punkten 0,5 Prozent fester. Gold verliert dagegen 0,7 Prozent auf 1.272 US-Dollar pro Unze. Auf dem Rückzug befindet sich auch der Euro, der bei derzeit 1,3498 US-Dollar rund 0,3 Prozent nachgibt.

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.