Dax mit neuem Allzeithoch – US Haushaltssorgen lassen Dax kalt

| 15. Oktober 2013 | Keine Kommentare

Der deutsche Leitindex kann zum Morgen ein neues Allzeithoch bei ca. 8.785 Punkten markieren.

Rückenwind erhielt das hiesige Börsenbarometer durch gute Vorgaben aus Asien und den USA. Die Stärke der Indizes wirkt umso bedeutender, wenn man auf die verzwickte Situation rund um das Dauerthema US-Schuldenlimit blickt. Allerdings scheinen sich die beiden Parteien zuletzt in wesentlichen Punkten nähergekommen zu sein. Jeder positive Lösungsansatz bezüglich des US-Haushalts lässt weitere Zuversicht in die Märkte einkehren. Die Börsenteilnehmer agieren aktuell nach dem Motto „buy the rumor – sell the fact.“ Kaufe bei Gerüchten verkaufe bei Fakten. Zumindest der Erste Teil scheint bereits erfüllt.

Mit der jüngsten Bewegung bleibt die Aufwärtstrend aus charttechnischer Sicht intakt. Eine Bestätigung der Preise wären Tagesschlusskurse oberhalb des ehemaligen Allzeithochs. Mit dem Überwinden dieser Region würde sich dann weitere Dynamik entwickeln

Aufgrund des Dauerthemas US-Haushalt sollten andere marktrelevante Daten und Termine allerdings nicht vernachlässigt werden. So steht zum Beispiel am Vormittag die Konjunkturerwartung der Deutschen ZEW an. Des Weiteren veröffentlichen die US-Schwergewichte Coca-Cola Co., Citigroup Inc. und Intel Corp. ihre Quartals Ergebnisse.

(Marktkommentar von Johannes Bollongino, IG)

Quotes

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.