Dax mit leichten Verlusten im frühen Handel – Anleger warten auf G20-Gipfel

| 15. Februar 2013 | Keine Kommentare

Gestern musste der deutsche Leitindex nach schwachen Wirtschaftsleistungsdaten der Eurozone im vierten Quartal 2012 einen Abschlag von 80 Punkten hinnehmen. Mit dieser Bewegung erreichte der Dax die Unterstützung im Tageschart. Aus charttechnischer Sicht gewinnt die Abwärtsbewegung mit Unterschreiten des gestrigen Tiefs bei 7.607 weiter an Dynamik.

Neben charttechnisch markanten Marken haben Anleger heute das Treffen der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer in Moskau im Blick. Hauptthema ist die Vermeidung eines Währungskrieges. Finanzminister Schäuble scheint optimistisch, sich auf eine gemeinsame Lösung verständigen zu können. Ziel sind politisch ungesteuerte Wechselkurse. Außerdem stehen die Handelsbilanz Europas um 11:00 Uhr,  der NY Empire State Produktionsindex, die Industrieproduktion der USA und der Michigan Consumer Sentiment Index auf der Agenda der Anleger.

Im Vormittagshandel notierte der Dax kurzzeitig unter der Marke von 7.600 Punkten. Aktuell notiert der deutsche Leitindex  bei 7.622 Punkten und somit ca. 0,1 Prozent im Minus.

(Marktkommentar von Johannes Bollongino, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.