Dax zurück über 6.400 – Griechischer Schuldenschnitt weiter im Fokus

| 23. Januar 2012 | noch kein Kommentar

Am späten Nachmittag kann sich der deutsche Aktienindex wieder über der Marke von 6.400 Zählern etablieren. Nach einem Bericht, wonach sich EU-Kommissar Olli Rehn optimistisch zeigt, dass noch diese Woche die Verhandlungen um einen Schuldenschnitt Griechenlands zu einem positiven Ergebnis kommen, kehrt unter den Anlegern die Zuversicht zurück. Vor diesem Hintergrund geht auch Kanzlerin Merkel von einem erfolgreichen Abschluss der Gespräche aus. Diesbezüglich dominierte am Vormittag noch eine gehörige Portion Skepsis die Stimmung der Marktakteure. Sollte es nicht zu dem avisierten Forderungsverzicht über 100 Milliarden Euro kommen, droht dem Mittelmeer-Anrainer die Insolvenz.

Am Nachmittag treffen sich die Finanzminister der Euro-Mitglieder in Brüssel um die künftige Marschroute in Sachen Sanierung hellenischer Staatsfinanzen abzustimmen. Der Vorschlag des italienischen Regierungschefs Monti, die Schlagkraft des dauerhaften Euro-Rettungsfonds ESM auf 1 Billion Euro zu verdoppeln, stößt derweil auf gemischte Resonanz. Positives Feedback gibt es naturgemäß von den schuldengeplagten Peripherie-Staaten der Eurozone. Deutschland kann sich dagegen maximal einen schnelleren Einzahlungsmodus vorstellen. Zudem könnte der ESM um die verbliebenen Kapitalreserven des auslaufenden Hilfsfonds EFSF ergänzt werden. Nach Auffassung von Kanzlerin Merkel stehe eine Ausweitung des ESM-Fondsvolumens jedenfalls zum aktuellen Zeitpunkt nicht zur Debatte.

Im späten Handel notiert der Dax bei 6.443 Zählern 0,6 Prozent im Plus. Der Euro Stoxx rückt um 0,8 Prozent auf 2.445 Punkte vor. Die Europäische Gemeinschaftswährung verbucht bei derzeit 1,3047 US-Dollar einen Aufschlag von 1,3 Prozent. In Übersee notiert der US Leitindex DowJones bei momentan 12.732 Treffern kaum verändert. Der breiter gefasste S&P rückt um 0,3 Prozent auf 1.319 Zähler vor. Gold gewinnt aktuell 1,0 Prozent auf 1.677 US-Dollar pro Unze.

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie:: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor des Beitrages: ()

Kommentar verfassen