Aktienmärkte ohne klare Tendenz – Asiatische Konjunkturdaten streuen Sand ins Getriebe

| 12. März 2012 | Keine Kommentare

Schwache Konjunkturdaten aus dem fernen Osten verhindern einen weiteren Vormarsch der weltweit wichtigsten Aktienindizes.
Das massive Handelsdefizit Chinas im Februar sowie ein gefallenes Verbrauchervertrauen Japans für den selben Zeitraum deckeln derzeit weitere Aufwärtstendenzen. Die Märkte verfolgen das Wirtschaftswachstum Chinas mit Argusaugen, da die kommende Supermacht zunehmend als eine der Hauptstützen für die Weltkonjunktur fungiert. In diesem Kontext kann dann auch der deutsche Leitindex zum Wochenbeginn nicht an die Erholungsbewegung der vergangenen Handelstage anknüpfen.

Zum Ausklang der letzten Handelswoche hatten noch positive Nachrichten vom US Arbeitsmarkt sowie der erfolgreich verlaufene Schuldenschnitt Griechenlands für Rückenwind gesorgt. Nach Aussagen des deutschen Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble sei der Weg für das 130 Mrd schwere Rettungspaket für Hellas nun frei.  “Materiell sind keine Zweifel mehr”, erklärte Schäuble am Montag vor dem Treffen der Eurogruppe in Brüssel. Die formelle Freigabe könne noch diese Woche erteilt werden. Zudem dürften nicht zu wenige Marktakteure vor neuen Engagements noch den morgigen Zinsentscheid des Offenmarktausschusses der Federal Reserve (Fed) abwarten wollen und ihr Pulver bis dahin trocken halten. In dieser Sitzung beschließt die US-Notenbank am Dienstag die weitere Geldmarktpolitik.

Am späten Nachmittag notiert der Dax bei derzeit 6.885 Punkten 0,1 Prozent fester. Der Euro Stoxx verliert 0,2 Prozent auf 2.511 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung verteuert sich um 0,2 Prozent auf 1,3144 US-Dollar. Der US-Leitindex DowJones notiert bei momentan 12.938 Punkten 0,1 Prozent stärker. Die Goldunze gibt 0,7 Prozent auf 1.703 US-Dollar ab.

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.