Deutsche Blue Chips treten weiter auf der Stelle

| 24. Februar 2014 | Keine Kommentare

Wie bereits in der vergangenen Handelswoche ist auch in der heutigen Börsensitzung kaum Bewegung beim DAX zu beobachten. Angesichts einiger doch enttäuschender Konjunkturdaten kann dies als relative Stärke bezeichnet werden. Aber auch auf gute makroökonomische Zahlen reagiert der deutsche Leitindex derzeit kaum. Heute morgen wurde der Ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat Februar publiziert. Dieser fiel überraschend gut aus. Das wichtigste heimische Konjunkturbarometer erreichte den höchsten Wert seit Juli 2011.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex konnte den Höhenflug der zurückliegenden Monate fortsetzen. Mit 111,3 Punkte wurde die allgemeine Erwartungen übertroffen. Allerdings dämpfen gute Konjunkturdaten die Hoffnungen der Anleger auf eine weitere Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank EZB.

Der DAX notiert zur Stunde mit 9.673 Punkten leicht über dem Schlusskurs der Vorwoche. Der EUR-USD bewegte sich heute bereits in Richtung der Marke bei 1,38 USD. Die europäische Gemeinschaftswährung hatte von dem eingangs erwähnten guten Ifo-Geschäftsklimaindex profitiert, befindet sich jedoch aktuell im negativen Terrain. Der Goldpreis kann seinen Vormarsch weiter fortsetzen.

(Marktkommentar von Christian Henke, IG)

Aktienkurse

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.