Zypern-Rettung im Fokus – Dax ringt mit der 7.900er Marke

| 22. März 2013 | Keine Kommentare

Ohne Ergebnis verliefen die Rettungsverhandlungen Zyperns mit Russland. Russland hat keinerlei Interesse an den Vorschlägen des Inselstaats. Somit rückt der sogenannte Plan B wieder in den Fokus. Dieser sieht ein 10 Milliarden Rettungspaket durch EU, EZB und IWF vor, sofern Zypern knapp 6 Milliarden aus eigenen Mitteln beiträgt. Die ungewisse Lage Zyperns und verschiedene Krisennachrichten aus Europa scheinen die Marktakteure insgesamt aber unerschüttert.

Kleine Abschläge müssen die Indizes allerdings hinnehmen. Zum Morgen kämpft der deutsche Leitindex mit der Marke bei 7.900 Punkten und notiert somit ca. 30 Punkte leichter. Aus charttechnischer Sicht setzt der Dax damit seine Korrekturbewegung fort. Im heutigen Handelsverlauf bildet die Region um 7.860 Punkten eine markante Unterstützung. Hier treffen die Preise auf ein Fibonacci-Supportlevel aus dem Tageschart, sowie dem letzten markanten Ausbruchsniveau. Tiefere Kurse würden weiteren Druck enstehen lassen.

Ein wichtiger Indikator zur Wirtschaftsstimmung könnte weiteren Schwung bringen. Zum Vormittag veröffentlicht das Institut für Wirtschaftsforschung das Ifo-Geschäftsklima. Die Prognose liegt bei 107.6 Punkten.

(Marktkommentar von Johannes Bollongino, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.