Dax behauptet 8.000 – US-Konjunkturdaten geben Geleitschutz

| 14. März 2013 | Keine Kommentare

Überraschend positiv ausgefallene US-Konjunkturzahlen schieben die Aktienmärkte weiter an. Zum einen können die Vereinigten Staaten ihr Leistungsbilanzdefizit zum Jahresende deutlicher als erwartet reduzieren, auf der anderen Seite sinken die wöchentlichen Anträge auf Arbeitlosenhilfe stärker als zuvor prognostiziert. Damit scheint sich die USA weiterhin auf wirtschaftlichem Erholungskurs zu befinden. Bereits am Vormittag profitierte der deutsche Aktienindex von festen Vorgaben aus den USA und Asien. Und auch heute geht die Reise weiter gen Norden. Der Dax markiert neue 5-Jahreshochs, die der Dow wiederum mit Allzeithochs kontert. Der Nikkei befindet sich ebenfalls im fest in Bullenhand. So schaukeln sich die Börsenbarometer gegenseitig hoch.

Neben ermutigenden Konjunktursignalen stützt weiterhin die lockere Geldpolitik der weltweit wichtigsten Notenbanken. Die Liquidität sucht vor dem Hintergrund mangelnder Alternativen ihren Weg in die renditeträchtigsten Anlageklassen. Und die wird derzeit vor allem von den Aktienmärkten repräsentiert. Das All-Time-High im Dax rückt immer näher, zur selben Zeit wird die Luft zusehends dünner. Potentielle Belastungsfaktoren, die eine Korrektur einleiten können, gibt es weiterhin zu genüge. Derzeit liegt das Momentum jedoch auf bullisher Seite. Anleger sollten allerdings heute schon den morgigen, dreifachen Verfallstermin im Auge haben, wenn traditionell sprunghaft steigende Handelsvolumina und hohe Vola das Kursgeschehen prägen. Am sog. Hexensabbat laufen Futures auf Indizes, Optionen auf Indizes sowie Optionen auf Aktien aus. Zur aktuellen Stunde notiert der Dax bei 8.044 Punkten 0,9 Prozent fester. 

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen