Finanzmärkte im Freudentaumel – Dow Jones mit neuem Allzeithoch

| 5. März 2013 | Keine Kommentare

Den heutigen Handelstag werden die Anleger an den internationalen Finanzmärkten so schnell nicht vergessen und lässt das Herz so manches Bullen höher schlagen. Bereits im frühen Handel konnte der deutsche Leitindex die 7.800 Punkte-Marke durchbrechen und notiert derzeit mit einem Aufschlag von 2 Prozent bei 7.845 Punkten.

Noch euphorischer geht es kurz nach Börseneröffnung an der Wall Street zu. Dem ein oder anderen Börsianer wird heute wohl das Allzeithoch aus dem Jahre 2007 in Erinnung gerufen worden sein. Der DowJones-Index konnte nun knapp 5 Jahre nach der großen Finanzkrise die magische Hürde von 14.200 Zählern meistern und notiert aktuell  0,9 Prozent fester bei 14.253 Punkten.

Analysten gehen davon aus, dass gerade die Bekundungen zur weiteren Lockerung der Geldpolitik sowohl in Japan als auch in den USA zur Unterstützung der Wirtschaft einen positiv Einfluss auf die Märkte haben. Der anhaltende Haushaltstreit in den USA scheint derzeit vollkommen in den Hintergrund zu treten. Einen weiteren Ausschlag gab die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Der Rekordhaushaltsstand zur Unterstützung des Wirtschaftswachstums euphorisierte die Trader weltweilt.

Die europäische Gemeinschaftswährung verliert momentan 0,1 Prozent auf 1,3017 US-Dollar. Die Goldunze verteuert sich um 0,1 Prozent auf 1.576 US-Dollar. Die US Rohölsorte WTI quotiert zur Stunde bei 90,47 US-Dollar/Barrel und somit 0,4 Prozent im Plus.

(Marktkommentar von Stefan Hötte, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.