Dax leicht erholt – Italien Bonds werden nachgefragt

| 27. Februar 2013 | Keine Kommentare

Zum späten Nachmittag kann sich der deutsche Leitindex von seinen Tagestiefstständen lösen. Am Morgen tauchte der Dax unter die Marke von 7600 Punkten und markierte sein Tief bei ca. 7563 Punkten. Aktuell kann der Index um ca. 40 Punkte auf 7637 Zähler zulegen.

Der Aktienmarkt kann zum Mittag Gewinne ausbauen. Der italienische Wahlausgang und dessen Turbulenzen scheinen sich etwas gelegt zu haben. Dafür spricht unter anderem die besser als erwartet verlaufene Auktion italienischer Staatsanleihen. Trotz eines gestiegenen Risikoaufschlags für Italien, ist der allgemeine Tenor der Marktbeobachter ein positiv überraschter. Sollte die Konsolidierung des Haushalts, trotz der Remis-Wahl beibehalten werden, würden wohl auch keine Herabstufungen der Ratingagenturen drohen. Diese hatten unmittelbar nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses bereits den Finger gehoben.

Nach jüngst politisch getriebenen Börsen lohnt ein Blick auf die aktuelle charttechnische Situation des deutschen Leitindex Dax. Insgesamt beherrscht eine übergeordnete Abwärtsbewegung die Marktsituation. Die Bewegung ist zunächst kaum verändert bärisch Richtung 7540 Punkten. Erst eine Schließung der Kurslücke im Bereich 7770 Punkten würde den Index wieder Richtung Norden bringen können.

(Marktkommentar von Johannes Bollongino, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .