Dax über 7.750 Punkte – ZEW-Index macht Laune

| 19. Februar 2013 | Keine Kommentare

Nach einem deutlich über den Erwartungen ausgefallenen ZEW-Index klettert der deutsche Leitindex bis dato über die Marke von 7.750 Punkten. Damit hellen sich die Konjunkturaussichten für Deutschland weiter auf. Während zuvor ein Anstieg des Konjunkturbarometers auf lediglich 35,0 Zähler prognostiziert wurde, weist der ZEW-Index tatsächlich einen Wert von 48,2 Zählern aus. Ähnlich positiv fallen die konjunkturellen Erwartungen für die Euro-Zone aus. Hier steigt der ZEW-Index auf 42,4 Zähler, nachdem zuvor nur mit 35,5 Punkten gerechnet wurde. Diesen Rückenwind kann der deutsche Aktienmarkt nutzen. Dax, MDax wie TechDax verbuchen auf breiter Front stattliche Aufschläge. Damit stellt sich der euopäische Konjunkturindikator, wie erwartet, als der entscheidende Kurstreiber heraus.

Zudem wird die Aufwärtsbewegung durch die feste Eröffnung der US-Börsen flankiert. Nach dem Feiertag zum Wochenauftakt war der Handelsstart jenseits des Atlantiks mit einiger Spannung erwartet worden. Nicht zuletzt auf Grund der positiven Vorgaben aus Europa markiert der Dow Jones den höchsten Stand seit mehr als 6 Jahren. Soweit ist der Dax noch nicht. Doch mit einem Preislevel von derzeit 7.745 Punkten und einem Plus von 1,5 Prozent ist der hiesige Leitindex auf einem guten Weg.   

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .