Dax leichter – US-Berichtssaison und Europäische Konjunkturdaten im Fokus

| 8. Januar 2013 | Keine Kommentare

Der deutsche Leitindex präsentiert sich im frühen Handel hinter roten Vorzeichen. Vor der Publikation europäischer Stimmungsindikatoren zum Industrie- und Verbrauchervertrauen sowie Wirtschafts- und Geschäftsklima am späten Vormittag, üben sich die Marktteilnehmer in Zurückhaltung. Damit konsolidiert der Dax weiterhin auf hohem Niveau. Zudem erweisen sich negative Vorgaben aus USA und Fernost als Belastungsfaktor. Gewinnmitnahmen sorgten sowohl in den den Vereinigten Staaten wie auch Japan für leichtere Notierungen zum Handelsende. Dow und Nikkei schlossen mit einem Minus von 0,4 und 0,9 Prozent die Börsenpforten.

Am Abend richtet sich der Blick über den Atlantik, wo der Aluminium-Gigant Alcoa traditionell den Startschuss für die US-amerikanische Berichtssaison gibt. Der deutsche Aktienindex notiert bei 7.720 Punkten aktuell 0,2 Prozent schwächer.   

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Quotes

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.