Dax im Aufwind – US-Konjunkturdaten schieben an

| 20. November 2012 | Keine Kommentare

Der deutsche Aktienmarkt kann auch am Dienstag an die Aufwärtsbewegung vom Vortag anknüpfen. Während am Vormittag noch die Abstufung der Bonität Frankreichs durch die Ratingagentur Moody’s und erste Gewinnmitnahmen angesichts der Intraday-Rally vom Montag als Bremsklötze fungierten, kann der Dax im weiteren Handelsverlauf vor allem von besser als erwartet ausgefallenen Immobiliendaten aus den Vereinigten Staaten profitieren. Die Zahl der im Oktober erfolgten Baubeginne sowie ausgestellten Baugenehmigungen in den USA  haben damit ebenso positiv überrascht, wie zuvor schon die unerwartet stark gestiegenen Verkäufe bestehender Häuser.

Die technische Widerstandsregion im Bereich von 7.180 Punkten vermag der Dax jedoch vorerst noch nicht zu knacken. Sein Tageshoch markiert das hiesige Börsenbarometer bei 7.186 Zählern. Vor dem Treffen der Euro-Gruppe in Brüssel und der am Abend erwarteten Rede von Notenbankchef Ben Bernanke notiert der deutsche Aktienindex zur aktuellen Stunde bei 7.171 Punkten 0,7 Prozent im Plus.

(Marktkommentar von Gregor Kuhn, IG Markets)

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Aktienmärkte, Marktkommentar

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist ausgebildeter Journalist und PR-Berater. Er schreibt heute für Kunden, Medien und seine Webseiten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.